Die Knechtskammer

... ist die zweite Wohneinheit und befindet sich auf der anderen Seite des Tor-Wegs: durch die Entscheidungspforte links die Steintreppen hinauf und dann durch die schwarz gestrichene Tür.

An den Vereinstreffen und besonders an den Putz- und Flicktagen wird die Knechtskammer oft genutzt für die gemeinsamen Mahlzeiten oder auch als der Versammlungsraum zur Mitgliederversammlung. Die Größe des Raumes eignet sich auch gut für etwa 10 bis 15 Menschen als kleiner Proberaum mit ausreichend Platz zum Aufwärmen. Durch die Fenster blickt man hinaus in den Paradiesgarten und auf die gegenüberliegende Einsiedelei, den Holzstall und den Roten Rinderstallboden.

Zur Knechtskammer gehört die Knechtskammerküche, die 2009 komplett renoviert wurde. Die neue Treppe zum Skelettboden wurde gespendet und passte wunderbar in die Küche. Der Skelettboden bietet Nachtlager und Stauraum und inzwischen steht dort ein Bücherregal mit einer großen Auswahl zu den unterschiedlichsten Bereichen der Pädagogik, Spielen, Theater und weiterer Literatur. Künftig soll hier auch das TWW-Archiv seinen Platz finden.

Direkt unter der Knechtskammer befindet sich die Melkkammer und das Melkkammerbad. Seit dem Putz- und Flicktag im Frühjahr 2009 gibt es hier auch eine weitere Toilette.
Wir beschäftigen uns intensiv mit einer Neugestaltung dieses wichtigen Bereichs im Gutshof für Spiel und Theater.